Warum ein Fahrzeug eigentlich Polieren oder mit Wachs oder Keramik versiegeln, oder ein Leder oder Kunststoffe mit einem Schutzfilm elastisch halten?

Autolacke und Autooberflächen, ob im Innenraum oder im Außenbereich, sind täglich mit Schmutz, Salzen, UV-Strahlungen, Benzinen und Ölen sowie Teer und Steinschlägen ausgesetzt. Aber auch Insekten und Vogelkot greifen die Fahrzeughaut an und brennen sich ein.

Ohne eine richtige Pflege der Materialien gehen auch diese kaputt oder fangen an zu rosten. Auch wir Menschen pflegen uns täglich mit Seifen, Ölen und Cremes. Das benötigen unsere geliebten Fahrzeuge (vom Motorrad bis hin zum eigenen Flugzeug) auch.

Sein Gefährt durch die Waschanlage fahren ist schon mal ein guter Anfang um sein Fahrzeug sauber zu halten, doch oft reicht dies nicht aus und man verursacht dadurch langfristig böse Kratzer auf dem Lack durch die Waschbürsten (diese werden nicht so oft gewechselt und sehen oft nicht mehr „frisch“ aus). Oft wird dann noch bei schönstem Wetter auf dem Parkplatz oder in der Garage mit Wachsen und Polituren aus dem KFZ-Bereich selber Hand angelegt.

Doch oft wird nicht bedacht, dass sich am Lack noch Insekten oder diverse Schmutzteile anhaften. Nun wird das Fahrzeug kräftig poliert und gewachst und dann ist es passiert, viele feine Kratzer sind im Lack, die meist erst nach Monaten auffallen, da sich immer mehr Swirls im Lack bilden.

Fahrzeugaufbereiter haben sich genau aus diesem Grund darauf spezialisiert mit speziellen Methoden Fahrzeuge schmutzfrei und lackschonend zu reinigen und professionell zu polieren sowie gezielt mit den geeigneten Pflegeprodukten zu versiegeln, umso ein Langzeitschutz auf der Oberfläche zu gewährleisten.

Doch nicht nur Lacke sondern auch Polster und Kunststoffe reinigen wir hygienisch und professionell und versiegeln sie mit Langzeitschutz Produkten.

Wir von ACP beraten Sie gerne und beantworten Ihnen alle Fragen zum Thema Fahrzeugaufbereitung und Pflege.